Bidermannsdorfer Feuerwehr musste wegen Yulia 10 mal raus!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Dank dem Sturmtief Yulia, das  gestern Abend über den Bezirk Mödling fegte kamen auch die Einsatzkräfte in Biedermannsdorf nicht zur Ruhe und mussten gleich zu zehn Einsätzen ausrücken.
Um 17:17 Uhr schrillten die Pager mit dem Alarmstichwort: „T1, Ast von Baum gegenüber Friedhof!“
Wie bei einem Startschuss fielen ab diesem Zeitpunkt laufend weitere Einsätze an. Einerseits wurden die per Funk durch die Bezirksalarmzentrale, andererseits über telefonische Aufforderer im Feuerwehrhaus alarmiert. Insgesamt mussten so gestern Abend zehn Schadensstellen angefahren werden.
Einsatz Nr. 1
Zeit: 17:17 Uhr
Einsatzgrund: Ast hängt auf Fahrbahn
Einsatzort: Friedhofsweg, Höhe Friedhof
Einsatzleiter: Bernhard TRÖSZTER, OBI
Sachverhalt: Mehrere sehr große herabhängende Äste, welche in die Fahrbahn ragten und der Absturz drohte, wurden mittels Telelader, Seilwinde und Drehleiter Wr. Neudorf entfernt und mittels Kettensäge zerkleinert und gesichert abgelegt.
DANK der FF Wr. Neudorf für die Unterstützung!
Einsatz Nr. 2
Zeit: 17:55 Uhr
Einsatzgrund: Sicherungstätigkeiten Zelt

Einsatzort: Rheinboldstraße
Einsatzleiter: Stefanie HAGENAUER, OVM
Sachverhalt: Ein Lagerzelt drohte verweht zu werden. Die Plane wurde durch Einsatzkräfte entfernt und abgelegt und so das Zelt vor Verwehung gesichert.
Einsatz Nr. 3
Zeit: 20:34 Uhr
Einsatzgrund: Dachziegel stürzen ab
Einsatzort: Ortsstraße
Einsatzleiter: Bernhard TRÖSZTER, OBI
Sachverhalt: Bei unserer Ankunft lagen bereits mehrere Dachziegel am Boden und wurden durch die wiederkehrenden Windböen am Dach aufgelockert und verweht. Mittels vier Stück Steckleitern konnte das Dach erreicht werden und die losen Schindel wurden entfernt und die restlichen provisorisch gesichert.
Einsatz Nr. 4
Zeit: 21:00 Uhr
Einsatzgrund: Umgestürztes Moped verliert Benzin
Einsatzort: Perlasgasse
Einsatzleiter: Michael FELBERBAUER, BI
Sachverhalt: Ein umgestürztes Moped verlor eine größere Menge an Benzin. Das Moped wurde aufgestellt, der austretende Treibstoff gebunden.
Einsatz Nr. 5
Zeit: 22:14 Uhr
Einsatzgrund: Sicherungstätigkeiten Baustelle
Einsatzort: Leo Eichinger-Ring
Einsatzleiter: Bernhard TRÖSZTER, OBI
Sachverhalt: Mehrere auf einer Baustelle gelagerten Holzplatten wurden durch den starken Wind verweht und gegen das Nachbarhaus gedrückt, wodurch dieses bereits auf mehreren Stellen Beschädigungen aufwies. Durch Einsatzkräfte wurden die losen Platten zusammen getragen und gesichert abgelegt.
Einsatz Nr. 6
Zeit: 22:30 Uhr
Einsatzgrund: Umgefallener Baum auf Straße
Einsatzort: Perlasgasse
Einsatzleiter: Robert VAGNER, VR
Sachverhalt: Ein großer Ast löste sich und beschädigte hierbei eine Hauseinfahrt und lag gefährlich auf der Straße. Durch Einsatzkräfte wurde der Ast mittels Kettensäge entfernt und gesichert abgelegt.
https://www.facebook.com/FreiwilligeFeuerwehrBiedermannsdorf/photos/a.647299478630078/3399511736742158/?type=3&theater
Einsatz Nr. 7
Zeit: 22:59 Uhr
Einsatzgrund: Großer Ast ringt in Fahrbahn
Einsatzort: Friedhofsweg – Höhe Friedhof

Einsatzleiter: Werner WLASCHITZ, HBI
Sachverhalt: Ein losgerissener Ast ragte gefährlich in die Fahrbahn. Dieser wurde durch die Einsatzkräfte entfernt und gesichert abgelegt.
Einsatz Nr. 8
Zeit: 23:00 Uhr
Einsatzgrund: Umgestürztes Baustellenklo auf Fahrbahn
Einsatzort: Schönbrunnerstraße Kreuzung Ahornstraße
Einsatzleiter: Robert VAGNER, VR
Sachverhalt: Ein durch den Wind vertragenes Baustellenklo landete auf der Schönbrunnerstraße und wurde dort durch den Wind von links nach rechts weiter vertragen. Das Klo wurde durch Einsatzkräfte gesichert und mittels Bindedraht an einem Baum gesichert. Chemische Flüssigkeit trat hierbei nicht aus.
Einsatz Nr. 9
Zeit: 23:05 Uhr
Einsatzgrund: großer Ast auf Fahrbahn
Einsatzort: Schönbrunnerstraße Kreuzung Perlasgasse
Einsatzleiter: Bernhard TRÖSZTER, OBI
Sachverhalt: Ein großer Ast wurde von der Fahrbahn entfernt.
Einsatz Nr. 10
Zeit: 23:25 Uhr
Einsatzgrund: Rollcontainer auf Landeshauptstraße
Einsatzort: Siegfried Marcus Straße, Kreisverkehr LH 154
Einsatzleiter: Bernhard TRÖSZTER, OBI
Sachverhalt: Rollcontainer von einem ortsansässigen Lebensmittelmarkt vertrug der Wind dermaßen, dass diese lose auf der Bundesstraße herum lagen. Auf Grund fehlender Beleuchtung und der erlaubten Höchstgeschwindigkeit stellte dies eine massive Gefährdung dar. Sofort wurde die Bundesstraße abgesichert und die Rollcontainer gesichert auf einem Lagerplatz abgestellt.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Meistgelesen

Finde hier:

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co