Ausweitung des Bahnangebotes und Wochenend-Nachtverkehr nach Mödling!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

Mit 15. Dezember 2019 werden in der gesamten Österreichischen Ostregion die Bahn- und Regionalbusfahrpläne angepasst. Insbesondere soll das Bahnangebot in den drei Bundesländern um gesamt rund 3 Millionen Zugkilometer pro Jahr ausgeweitet werden.

Damit die Wiener Nachtschwärmer schon bald noch schneller und sicher nach Hause kommen

Für den Bezirk Mödling ist der Verkehrsdienstevertrag besonders erfreulich: Wie seit September 2010 bei den Wiener U-Bahnen gibt es nun auf der Stammstrecke von Floridsdorf bis Mödling am Wochenende einen durchgängigen ½-Stunden-Takt in der Nacht. Die Nachtverkehre auf der Stammstrecke bis Mödling bringen für die Halte Wien Atzgersdorf, Wien Liesing bis Perchtoldsdorf, Brunn-Maria Enzersdorf und Mödling in den Nächten am Wochenende erstmals eine Anbindung mit einem hochrangigen Verkehrsmittel. Die Verknüpfung mit allen U-Bahn-Linien trägt zu einer noch besseren Erreichbarkeit bei.
Auch Bürgermeister Hans Stefan Hintner freut sich über den Ausbau und posted auf der Facebookseite von “Der Mödling Partei”

Ausweitung des Bahnangebotes in der Ostregion um insgesamt rund 3 Millionen Kilometer pro Jahr

„Ein modernes S-Bahn- und Regionalbahnsystem in der Bundeshauptstadt gehört zu den tragenden Säulen einer nachhaltigen und zukunftssicheren Mobilität in dieser wachsenden Region. Hand in Hand mit der Wiener U-Bahn bilden die S- und Regionalbahnen ein dichtes hochrangiges Verkehrsnetz in der Bundeshauptstadt“, so VOR-Geschäftsführer Thomas Bohrn. Täglich pendeln mehr als 260.000 Berufs- und BildungspendlerInnen nach Wien. Der Großteil davon per S-Bahn und Regionalbahn. „Das moderne Bahnsystem leistet einen ganz wesentlichen Beitrag zur Erreichung unserer ambitionierten Klimaziele. Deshalb bauen wir das Bahn-Angebot für die Wienerinnen und Wiener, aber auch für all jene, die täglich nach Wien zur Arbeit pendeln, noch weiter aus“, betont Stadtrat Hanke. Umso erfreulicher gerade für den Mobilitätsknoten Wien ist die voraussichtliche Ausweitung des Bahnangebotes in der Ostregion um insgesamt rund 3 Millionen Kilometer pro Jahr.

Die neuen Fahrpläne sind bereits über die Routenplaner von Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) und ÖBB abrufbar und werden vorbehaltlich des formellen Abschlusses des zugehörigen Verkehrsdienstevertrages zwischen Bund und ÖBB umgesetzt

Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---