Admira geht im Schneechaos unter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Bei winterlichen verhältnissen gab es im ersten Heimspiel nix zu holen

Der FC Flyeralarm Admira musste sich FK Austria Wien in der 14. Runde der tipico Bundesliga mit 0:4 geschlagen geben. Trainer Damir Buric vertraute erneut jener Startelf, die am vergangenen Samstag ein hochverdientes 2:2 beim SKN St. Pölten holte.

Bei starkem Wind und Schneegestöber entwickelte sich eine umkämpfte Partie. Beide Teams versteckten sich nicht, sondern suchten den Weg nach vorne. Die erste gute Chance gab es für die Gäste, Fitz schoss aber auf Höhe des Elferpunkts über den Kasten (10.). Fünf Minuten später hatte Kapitän Leitner bei einem Zwierschitz-Weitschuss keine Probleme (15.).

Nach 20 Minuten hatte die Admira ihre erste gute Möglichkeit. Starkl erkämpfte sich die Kugel gegen Grünwald und zog in den Strafraum – seinen Schuss werte FAK-Keeper Pentz zur Ecke ab.

Die Admira übernahm in Folge immer mehr das Kommando. Hoffer hatte die Führung am Fuß, doch nach herrlicher Vorarbeit von Tomic wurde sein „Fersler“ auf der Linie von Suttner geklärt (29.). Nur 60 Sekunden später entschärfte Pentz einen wuchtigen Tomic-Schuss und war auch beim Nachschuss von Auer zur Stelle (30.).

Danach passierte bei immer schlechter werdenden Verhältnissen bis zur Pause nicht mehr viel.

Das Spielgeschehen änderte sich auch nach dem Seitenwechsel nicht. Die Akteure waren bemüht, die schwierigen Bedingungen machten es aber beiden Mannschaften nicht einfach.

In Minute 55 wurde die Austria durch eine Doppelchance durch Suttner und Fitz erstmals gefährlich, wenige Zeit durften die Violetten auch über die Führung jubeln: Aiwu fälschte einen Schuss von Pichler aus kurzer Distanz unhaltbar ab (60.).

Die Admira suchte eine Antwort, doch es waren die Gäste, die zuschlugen. Teigl scheiterte zuerst an der Stange (65.), doch fünf Minuten später schloss der Austrianer einen Konter ab (70.).

Für den Schlusspunkt sorgte der eingewechselte Handl mit einem Doppelpack in der 78. und der 84. Minute.

Aufstellungen

FC Flyeralarm Admira: Leitner; Maier, Petlach, Aiwu, Ostrzolek; Auer, Kerschbaum, Tomic (55./Kadlec); Hoffer (60./Wooten), Breunig (82./Hausjell), Starkl (82./Malicsek)

FK Austria Wien: Pentz; Zwierschitz, Schösswendter (75./Madl), Palmer-Brown, Suttner;  Grünwald (75./Handl), Ebner;  Teigl, Fitz (88./Huskovic), Sarkaria (88./Wimmer); Pichler

Tore: 0:1 Aiwu (60./Eigentor) , 0:2 Teigl (70.), 0:3 Handl (78.), 0:4 Handl (84.)

Gelbe Karten: Tomic (3.), Suttner (40.)

Fotos: Heinz Starka

Kommentar zum Artikel

mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Meistgelesen

    Finde hier:

    Zuletzt veröffentlicht

    Kommentar zum Artikel

    mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Gutscheine

    Hier findest du Gutscheine & Aktionen!

    Ausgsteckt is beim

    Events

    Bei uns erfährst du was los ist!

    Immobilien

    Hier findest du deine nächste Immobilie!

    Jobs

    Finde deinen nächsten Job!

    Firmen & Co

    Entdecke die Region!