Admira freut sich auf Saisonauftakt gegen Rapid

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Saisonziel für Franz Wohlfahrt: “Ein guter Tabellenplatz ist nicht alles, wir müssen wieder eine Mannschaft werden!”
Es geht wieder los! Der FC Flyeralarm Admira gastiert am Freitag, 11. September, zum Auftakt der neuen Saison der tipico Bundesliga beim SK Rapid Wien. Es ist gleichzeitig das Eröffnungsspiel der Bundesliga-Saison 2020/21. Angepfiffen wird die Partie im Allianz-Stadion um 18:30 Uhr. Schiedsrichter der Begegnung ist Christopher Jäger, seine Assistenten an der Linie sind Andreas Witschnigg und Daniel Trampusch.
Heute Mittag beantworteten Felix Magath, Franz Wohlfahrt, Zvonimir Soldo und Stefan Maierhofer Fragen und Antworten
Für die beiden Ex-Rapidler Jimmy Hoffer und Stefan Maierhofer stellt der Auftakt in Hütteldorf ein ganz besonderes Spiel dar. Das Sturmduo wird nach vielen Jahren wieder gemeinsam in einem Team auflaufen – diesesmal gegen die Grün-Weißen.
Stefan, mit welchem Empfang rechnest du?
Stefan Maierhofer: “Mein erstes Bundesliga-Tor habe ich für Rapid erzielt.  Jetzt spiele ich für die Admira und will gewinnen. Es wäre für den ganzen Verein eine tolle Sache, wenn wir gut in die Saison reinstarten, damit wir als Mannschaft darauf aufbauen können.“
Rapid zum Auftakt kann Fluch oder Segen sein. Auf was wird es zum Saisonstart ankommen?
Zvonimir Soldo: “Vielleicht spielt es uns ein wenig in die Karten, dass Rapid wenige Tage später ein ganz wichtiges Spiel in der Champions-League-Quali bestreitet.
Wie steht es um den Kader vom Fc Flyeralarm Admira derzeit?
Zvonimir Soldo: “Die Mannschaft befindet sich in einer guten konditionellen Verfassung, näheres kann man frühestens nach dem 6. Spieltag sehen.”
Sind noch Transfers zu erwarten?
Felix Magath: “Dazu möchten wir aus derzeitiger Sicht nicht näher eingehen. Es kann sein, dass es noch zu Neuzugängen kommt.”
Wie lautet das Saisonziel?
Franz Wohlfahrt: “Natürlich wäre es fein, wenn wir unter die Top 6 kommen. Wichtiger als einen konkreten Tabellenplatz zu besetzen ist es jedoch den ganzen Verein zu einer Einheit zu formen, dafür bin ich da.”
Formkurve von SK Rapid
Die Wiener haben ihre ersten zwei Pflichtspiele gewonnen. In der ersten Runde des ÖFB-Cups gab es ein klares 5:0 gegen St. Johann. In der Champions-League setzten sich die Grün-Weißen in der 2. Qualifikations-Runde mit 1:0 bei NK Lokomotiva Zagreb durch.
Historie
Es gab bereits 148 Bundesliga-Begegnungen der beiden Mannschaften. Die Bilanz spricht für die Hütteldorfer. Die Wiener konnten 76 Spiele für sich entscheiden. Die Panther gingen 36 Mal als Sieger vom Platz. Zudem gab es 36 Mal ein Remis. Die Südstädter verloren beide Duelle in der abgelaufenen Saison: 0:5 (a), 0:3 (a).
SK Rapid Wien – FC Flyeralarm Admira
Freitag, 11.09.2020, 18:30 Uhr, Allianz-Stadion

Kommentar zum Artikel

mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Meistgelesen

    Finde hier:

    Zuletzt veröffentlicht

    Kommentar zum Artikel

    mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Gutscheine

    Hier findest du Gutscheine & Aktionen!

    Ausgsteckt is beim

    Events

    Bei uns erfährst du was los ist!

    Immobilien

    Hier findest du deine nächste Immobilie!

    Jobs

    Finde deinen nächsten Job!

    Firmen & Co

    Entdecke die Region!