7. Mödlinger Kriminacht am 12. Oktober

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

Das Genre Krimi verzeichnet stetig mehr Zuspruch und die bereits siebente Mödlinger Krimi-Nacht hat sich parallel dazu zum absoluten Publikums-Magneten entwickelt. Zur sechsten Auflage der Krimi- und Literatur-Nacht im Vorjahr waren mehr als 1300 (!) Lesefreunde gekommen und konnten dabei den hautnahen Kontakt mit Autorinnen und Autoren genießen. Ein nettes Gespräch oder ein persönliches Autogramm mit dem Künstler gehören nämlich in Mödling zum gemeinsamen Erlebnis von Krimi-Literatur einfach dazu!
Am 23. September lud das umtriebige Organisatoren-Paar Peter Pauswek und Ernestine Pichler zum traditionellen Pressegespräch ins Raikaforum Mödling, wo die Höhepunkte der siebenten Auflage am 20. Oktober präsentiert wurden. Mit dabei waren die grande dame der Wiener Krimiliteratur Edith Kneifl, Bürgermeister Hans Stefan Hintner, der diesmal auch selber aus seinem Buch lesen wird. Weiters Kultur-Stadtrat Stephan Schimanowa und RRB Mödling-Geschäftsleiter Mag. Stefan Jauk. Jauk, der mit dem Raikaforum auch einen Spielort der Krimi-Lesung zeigt.
Zur Eröffnung streute Jauk dem Veranstalter-Paar Rosen und betonte, „wie gerne wir Partner dieser tollen Veranstaltung sind. Wir kommen damit damit auch dem kulturellen und gesellschaftspolitischen Auftrag unseres (Bank-)Hauses nach!“ Bürgermeister Hans Stefan Hintner betonte den großen kulturellen und touristischen Wert der Kriminacht für die die Stadt Mödling und meinte zu seiner eigenen, spätabends angesetzten Lesung augenwzinkernd zum Veranstalter: „Lieber Peter, meine Wertschätzung für Dich wird daran erkennbar, dass ich zu einer Zeit lesen werden, zu der ich mich sonst meist schon in der zweiten Tiefschlafphase befinde!“
Peter Pauswek selbst freute sich einmal mehr über die hohe Wertschätzung aller Beteiligten und bedankte sich bei Stadt und Raika herzlich für die ausgezeichneten Zusammenarbeit. „Eine gute Idee zu haben ist die eine Sache. Aber daraus eine über die Grenzen der Stadt hinaus erfolgreiche Veranstaltung im Literaturbetrieb zu machen ist nur möglich, wenn man starke und verlässliche Partner hat“, so der Organisator der Kriminacht. Kultur-Stadtrat Stephan Schimanowa verwies ergänzend noch auf das breite Programm des Mödlinger Kulturherbstes und dankte ebenfalls der Raiffeisenbank Mödling,  “die ein verlässlicher Partner ist und mit dem Raika Forum eine tolle Location geschaffen hat!”
Musikalischer Einstieg, spannende Lesungen – Sandra Pires und viele Autoren sorgen für Krimispannung!
Für den musikalischen Einstieg in die Lesenacht konnte Pauswek heuer die bekannte Sängerin Sandra Pires gewinnen. Pires wird dabei am 12. Oktober um 18.30 Uhr im Raikaforum die Kriminacht musikalisch eröffnen und dabei ein „Wunschkonzert“ des Auditoriums zum Besten geben. Im Anschluss lesen ebendort Eva Rossmann (neues Buch „Heisszeit 51) sowie die grande dame der österreichischen Krimi-Literatur Edith Kneifl („Wien-Krimis“).
Ab 20.45 Uhr geht es im Museum Mödling Thonetschlössl weiter. Dort werden Alex Beer (shooting star der östererichischen Krimiszene) und Claudia Rossbacher („Steirerblut“-Krimis) lesen. Ab 22 Uhr geht es in der Sala Terrena im Stadtamt weiter, wo Beate Maxian („Tatort Salzkammergut“), Johann Allacher („Der Knochentandler“) und Körner-Preisträger Georg Biron (aktuell „Buchstabensuppe“) zum Zuhören einladen.
Der traditionelle Abschluss findet ab 23.15 Uhr im Kultkeller K1 in der Klostergasse statt. Dort lädt der schreibende Mödlinger Bürgermeister Hans Stefan Hintner („Höchste Zeit“) zum Abschluss der Kriminacht ein!
Linktipp: https://de-de.facebook.com/Kriminachtmoedling/
Bild: Der Auftakt zur 7. Kriminacht findet am 12. Oktober im Raikaforum Mödling statt. v.l.: Stefan Jauk, Hans Stefan Hintner, Peter Pauswek, Ernestine Pichler,  Doris Handler, Edith Kneifl und Stephan Schimanowa.
Foto: Beoger

Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---