2. Lockdown ab Dienstag 03.11. – 0 Uhr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung
Die Bundesregierung hatte heute im Zuge der Pressekonferenz den zweiten “Lockdown” ausgerufen.

Das Verlassen des eigenen privaten Wohnbereichs ist zwischen 20 und 6 Uhr untersagt.

Es gibt  fünf Ausnahmen:

  • Berufliche Zwecke
  • Deckung notwendiger Grundbedürfnisse des täglichen Lebens
  • Betreuung und Pflege Hilfsbedürftiger und familiäre Rechte und Pflichten (z.B. Sorgerecht, Scheidungskinder).
  • Abwehr von Gefahr für Leib, Leben und Eigentum
  • Körperliche und psychische Erholung

Was ist verboten und was erlaubt?

  • An öffentlichen Orten ist zu allen Personen, die nicht im eigenen Haushalt leben, ein Meter Abstand zu halten. Der unmittelbare private Wohnbereich wird nicht geregelt. Es wird dort auch keine polizeilichen Kontrollen geben. Garagen- und Gartenparty sind jedoch verboten.
  • Kindergärten sowie Unterstufen bleiben geöffnet. Die Mund-Nasen-Schutz-Pflicht wird für Zehn- bis 14-jährige ausgeweitet. Die Oberstufe sowie Universitäten werden im Distance-Learning betrieben.
  • Kunden und Mitarbeiter im Handel und bei Dienstleistungen müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen und mindestens einen Meter Abstand halten.
  • Die Gastronomie ist geschlossen jedoch die Abholung von Speisen und Getränken ist zwischen 6 und 20 Uhr möglich. Auch ohne zeitliche Beschränkungen erlaubt bleiben Lieferservices. Bars und Nachtlokale sind ebenfalls geschlossen.
  • Beherbergungsbetriebe sind geschlossen. Ausnahmen gibt es nur wenige wie z.B. für Geschäftsreisende.
  • Ausnahmslos alle Kultur- und Sportveranstaltungen sind untersagt. Genauso wie Feiern aller Art (Hochzeit, Geburtstag etc.) und Weihnachtsmärkte.
  • Geschlossen sind auch Fitnessstudios, Hallenbäder, Museen, Kinos und Tierparks.
  • Kontaktsportarten (Fußball etc.) sind komplett untersagt. Lediglich Spitzensportler und ihre Trainer dürfen in den kommenden Wochen Sportstätten betreten.
  • Jeder Bewohner von Alten- und Pflegeheimen darf alle zwei Tage einen Besucher empfangen. Im Zeitraum von 3. November bis 17. November dürfen das nur zwei verschiedene Personen sein. Besucher müssen ein negatives Ergebnis eines Corona-Tests vorweisen.
    • Wenn das nicht möglich ist, muss während des gesamten Aufenthalts eine CPA oder höherwertige Maske getragen werden.
  • Öffentliche Verkehrsmittel können weiterhin benützt werden. In den Verkehrsmitteln und auf U-Bahn-Stationen, Bushaltestellen, Flughäfen etc. ist nach wie vor ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und ein Meter Abstand zu halten.

 

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Werbung

Meistgelesen

Werbung

Finde hier:

Werbung

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co