13m hohe Lärmschutzwand für Wiener Neudorf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

Am Montag, den 23. November beginnen die Bauarbeiten der neuen Lärmschutzwände bei Wiener Neudorf an der A 2 Südautobahn. Abgeschlossen sind die Maßnahmen für mehr Lärmschutz im Juli des kommenden Jahres. „Wir setzen in Wiener Neudorf erstmals ein derart umfangreiches Lärmschutzprojekt um“, sagt Andreas Fromm, Geschäftsführer der ASFINAG Bau Management GmbH. „Dass dieses Projekt so realisiert wird, ist nicht zuletzt der guten Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Wiener Neudorf zu verdanken. Damit verbessern wir gemeinsam die Lebensqualität von mehr als 5.300 Anrainerinnen und Anrainer entscheidend.“ Rund 15 Millionen Euro werden in den neuen Lärmschutz für Wiener Neudorf investiert.

Gearbeitet wird ausschließlich in Fahrtrichtung Süden. Die Bauarbeiten werden sich auch auf die A 2 auswirken. Hier in erster Linie durch die Sperre des Pannenstreifens und dem Verschwenk der vier Fahrspuren, die zu jeder Zeit für den Verkehr offen bleiben. Das Tempo wird auf 80 km/h reduziert.

Das gesamte Lärmschutzprojekt für Wiener Neudorf umfasst die folgenden vier Bereiche:

  • Als Kernstück fungiert die 13 Meter hohe Wand zum Schutz der Siedlung zwischen dem Eumigweg und der Hauptstraße.
  • Eine weitere Wand – mit einer Höhe von 5,5 Meter – entsteht zwischen der Anschlussstelle Mödling und der bereits bestehenden Wand vor dem Firmengelände des Unternehmens Lkw-Müller.
  • Auf den Gemeindestraßen direkt in Wiener Neudorf werden im Bereich des Eumigweges und im Bereich der Hauptstraße Lärmschutzwände bis 7,5 Meter Höhe errichtet.
  • Die bestehenden Wände südlich der Hauptstraße werden saniert und verbessert.
Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---