13,4 Millionen Fahrgäste bedeuten neuen Fahrgastrekord

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

Deutlicher Anstieg um 700.000 Fahrgäste im Jahr 2019
 13,4 Millionen Fahrgäste – so viele wie nie zuvor – nutzten 2019 die Badner Bahn. Das ist ein weiterer Fahrgastzuwachs von rund 700.000 Fahrgästen auf der Strecke von Wien nach Baden. „Die Badner Bahn etabliert sich immer mehr als umweltfreundliche Alternative zum Auto. Die Fahrgastzahlen steigen seit Jahren und haben 2019 noch einmal kräftig um fast sechs Prozent zugelegt“, zeigt sich Monika Unterholzner, Geschäftsführerin der Wiener Lokalbahnen, dem Betreiber der Badner Bahn, zufrieden. Zum Vergleich: 2010 verzeichnete die Badner Bahn noch 10,7 Millionen Fahrgäste.
Angebot wächst ab Dezember 2020 weiter – dichterer Intervall zwischen Bezirk Mödling und Wien
Mit dem vor wenigen Wochen unterzeichneten Verkehrsdienstevertrag, der im Dezember 2020 in Kraft tritt, wird das Angebot deutlich ausgebaut. In einem ersten Schritt wird der von der Früh bis am Abend durchgängige 7,5-Minuten-Takt im Bereich Wien Oper bis Wiener Neudorf eingeführt. Mit dichteren Intervallen und mehr Kapazitäten steigt das Leistungsangebot um 20 Prozent. In den folgenden Jahren sind weitere Angebotsverbesserungen vorgesehen. Die Fahrzeugflotte wird ab Mitte 2021 schrittweise mit neuen Fahrzeugen modernisiert.
80.000 Fahrten und 1,9 Millionen zurückgelegte Kilometer
2019 legten die Züge der Badner Bahn insgesamt 80.000 Fahrten auf der Strecke von Wien Oper bis Baden Josefsplatz zurück. Dabei fuhr sie über 1,9 Millionen Kilometer. Das entspricht umgerechnet über 47 Erdumrundungen.
Über 50 Prozent der Fahrgäste sind PendlerInnen, die die Badner Bahn für den täglichen Weg zur Arbeit nutzen. Fahrten in die Schule, zum Shopping, für Freizeitzwecke und zum Sightseeing sind weitere wichtige Gründe, mit der Badner Bahn zu fahren.
 

Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---