100 Volksschüler der VS Breitenfurt in Quarantäne

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Nach einem positiven Test bei einer Lehrerin wurden 100 Schüler der Volksschule Breitenfurt in Quarantäne gestellt. 2 Kinder wurden positiv getestet.

Laut Angaben der betroffenen Lehrerin gegenüber der Bezirkshauptmannschaft hat sie sich aufgrund ihres Gesundheitszustands täglich testen lassen und war immer negativ. Am 25. März schlug der Schnelltest positiv an, worauf sie sich einem PCR-Test unterzogen hat. Danach begann die Informationskette und die Bezirkshauptmannschaft wurde informiert und in weiterer Folge aktiv.

Die Tageszeitung HEUTE berichtet über einen verärgerten Elternteil:

„Hier wurde kein Unterschied gemacht, egal ob die Kinder Mindestabstand eingehalten haben oder nicht. Auf Nachfrage bei der Amtsärztin bezeichnete diese die Maßnahme als Schwachsinn, verwies auf den Juristen. Die BH wiederum beruft sich auf die Amtsärztin“, so ein verärgerter Elternteil über das behördliche Ping-Pong-Spiel.

Der ganze Artikel hier zum Nachlesen.

Bezirkshauptmannschaft Mödling dementiert gegenüber bezirkmoedling.at:

“Selbstverständlich arbeitet die zuständige Amtsärztin Schulter an Schulter mit den jeweiligen Juristen der BH Mödling. Aufgrund der stark ansteigenden Inzidenz und den neuen, aggressiveren Mutationen sind strengere Maßnahmen erforderlich. Die Entscheidung erfolgte im Einvernehmen. Die Situation ist nun anders als im Jänner und daher ist es aus medizinisches Sicht wichtig und auch den rechtlichen Vorgaben des Landes entsprechend, dass alle betroffenen Klassen abgesondert wurden”, so Bezirkshauptmann Dr. Philipp Enzinger.

Bürgermeister nicht auf der Suche nach Schuldigen

“Unsere Marktgemeinde bietet 3 mal pro Woche die Möglichkeit zur Testung. Aus meiner Sicht dient die von der Gesundheitsbehörde vorgenommenen Maßnahme zur wirkungsvollen Eindämmung der Pandemie. In unserer Gemeinde arbeiten alle Institutionen steht’s eng zusammen.

Wir alle sind bemüht Lösungen zu erarbeiten und nicht irgendwelche Schuldige zu suchen!” so Wolfgang Schredl, Bürgermeister Breitenfurt.

Foto: Privat

Kommentar zum Artikel

mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Meistgelesen

    Finde hier:

    Zuletzt veröffentlicht

    Kommentar zum Artikel

    mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Gutscheine

    Hier findest du Gutscheine & Aktionen!

    Ausgsteckt is beim

    Events

    Bei uns erfährst du was los ist!

    Immobilien

    Hier findest du deine nächste Immobilie!

    Jobs

    Finde deinen nächsten Job!

    Firmen & Co

    Entdecke die Region!